Aktuell

Schlacken sind neutralisierte Säuren und Gifte, die als Salze nicht über Darm, Haut oder Lunge ausgeschieden, sondern als Stoffwechselabfallprodukte ins Körpergewebe eingelagert wurden, insbesondere im Bindegewebe.

Yoga hat einen entschlackenden Effekt auf unseren Körper: Die Organe werden gestreckt, zusammengepresst, gedreht und gebeugt — also in alle Richtungen bewegt. Durch dieses „Auswringen“ werden die Organe aktiviert und der Stoffwechsel wird angeregt. Dadurch können Giftstoffe und eingelagerte Schlacken besser abtransportiert werden.

Im Yin Yoga werden die Asanas ohne aktive Muskelkraft über einen Zeitraum von 3-5 Minuten gehalten. Durch dieses passive, lange Halten ohne Krafteinsatz geht die Dehnung in tiefe Körperschichten, die in einer stärker aktiven Yoga- oder Sportpraxis in diesem Maße nicht erreicht werden können.

In der Yin Yoga Praxis liegt der Fokus auf dem Fasziengewebe. Über dieses werden Sauerstoff und Nährstoffe im Körper verteilt und Abfallstoffe der Zellen zum Abtransport in die Blut- und Lymphbahnen geleitet.

In diesem Workshop werden die wichtigsten Entgiftungsorgane — Leber, Nieren, Darm, Lunge und Haut — intensiv dazu angeregt, verstärkt zu arbeiten. Die Yin Yoga Praxis wirkt damit regenerierend und zudem beruhigend auf unseren Körper und auf unseren Geist.

Bei Interesse melden Sie sich bitte baldmöglichst per E-Mail oder Telefon an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.